Qualitätskontrolle

Viele unserer Schwerpunkte werden schon jetzt häufig in der Industrie zur Qualitätskontrolle eingesetzt. Zur Wareneingangskontrolle empfiehlt sich vor allem FT-IR Spektroskopie und die Thermoanalyse. Durch diese Methoden lassen sich schnell und sicher Unterschiede zwischen Standards und gelieferten Chargen feststellen oder eine Substanzidentifizierung vornehmen.

Geht es mehr darum ob die Fließeigenschaften eines Rohstoffs mit denen eines Standards übereinstimmen, um Problemen in der Produktion vorzubeugen, oder die Qualität von Endprodukten zu überprüfen, empfiehlt sich die Rheologie. Durch den Einsatz von Rheometern lassen sich schnell und gezielt die Fließeigenschaften einer Probe unter Belastung bestimmen und Sie erhalten wertvolle Informationen über die Verarbeitbarkeit, oder die Fließeigenschaften Ihres Produkts.

Setzten Sie sich gerne mit uns in Verbindung, falls auch Sie eine Probe haben und eine passende Methode zur Qualitätskontrolle, oder eine kostengünstige Alternative zu aufwändigen Methoden suchen.